Allein schon durch seine Größe wirkt das „Dickhäuterhaus” im Tierpark Berlin beeindruckend. Das 1989 eröffnete Haus hat eine Grundfläche von ca. 7000 qm. Außer den afrikanischen und asiatischen Elefanten beherbergt es an Großtieren noch Panzernashörner und Seekühe. Die großen Säugetiere werden in einer klassisch historischen Präsentierungsweise in einzelnen nebeneinander gereihten Stallungen präsentiert.

Der Tierpark Berlin plant daher den Umbau und die Modernisierung des Dickhäuterhauses. Zukünftig soll eine zeitgemäße und nachhaltige Gesamtanlage für hauptsächlich afrikanische Elefanten entstehen. Im Rahmen der Umgestaltung wird das Dickhäuterhaus in einem naturnah und authentisch gestalteten, afrikanische Erlebnisbereich geplant. Eine Neustrukturierung des Innenraums wird insbesondere die Tierhaltungsbedingungen verbessern. Die großzügige und durch das ETFE-Folienkissendach lichtdurchflutete Freilaufhalle mit Natursandboden, einem großen Badebecken und vielen versteckten und einsehbaren Tierbeschäftigungen ermöglichen zukünftig eine abwechslungsreiche und naturnahe Präsentation und Haltung der afrikanischen

Zitat Dr. Knieriem, Direktor des Tierpark Berlin „Das neue Elefantenhaus wird nicht nur ein wichtiger Meilenstein für den Tierpark Berlin, sondern auch für die gesamte Elefanten-Haltung in Europa sein.“

Der Besucherbereich wird auch im Sommer, bei Abwesenheit der Hauptbewohner des Hauses, ein attraktives Erlebnis sein durch barrierefreie, wegbegleitende Habitate von Kleinsäugetieren, Reptilien und Vögeln.

Eckdaten:

Eröffnung: ca. Sommer 2022
Fläche: Gebäude ca. 11.300 m² / Außenanlagen ca. 15.800 m²

Zurück zu den Projekten